Der IPVanish Test 2023: Ist dieses VPN sicher und seriös?

ipvanish review

Der US-amerikanische VPN-Dienst IPVanish verspricht seinen Kunden schnelle Connection Speeds und absolute Anonymität im Netz. Doch wie gut ist der VPN-Anbieter wirklich? Dieser Frage gehe ich in diesem IPVanish Test auf den Grund. Ich zeige dir, wie der Anbieter in Bezug auf Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit abschneidet!

IPVanish TESTEN
IPVanish - ein gutes VPN für einen niedrigen Preis!

Teste das IPVanish VPN risikofrei mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie und schütze deine virtuelle Privatsphäre!

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 22 Januar 2023

Was ist IPVanish?

IPVanish ist ein VPN-Dienst mit Sitz in den USA. Es wurde 2012 von Mudhook Media Inc. gegründet und ist dann im Jahr 2019 von StackPath übernommen worden.

Das VPN ist für Windows, MacOS, Android und iOS verfügbar.

Ursprünglich hat das VPN mit seinen schnellen Geschwindigkeiten geworben und sich selber als schnellstes VPN bezeichnet. Inzwischen hat es seinen Fokus jedoch mehr auf Sicherheit und Privatsphäre gelenkt.

Dafür stellt der VPN-Dienst seinen Kunden eine AES-256-Bit-Datenverschlüsselung nach Militärstandard und hilfreiche Zusatzfunktionen wie ein Kill Switch und Split Tunneling zur Verfügung.

IPVanish Test: Abos und Preise

Abos:

ipvanish preise

Wenn du ein Abo für das IP Vanish VPN abschließt, hast du drei Möglichkeiten:

  1. Monatsabo: 10,49 € pro Monat
  2. Quartal-Abo: 10 € pro Monat (16 % Rabatt, die Zahlung wird alle drei Monate eingezogen)
  3. Jahresabo: 3,45 € pro Monat (66 % Rabatt, die Zahlung wird jährlich eingezogen)

Geld-zurück-Garantie:

Übrigens kannst du IPVanish kostenlos testen. Wenn du das Jahresabo abschließt, bekommst du nämlich eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Wenn du mit dem Service nicht zufrieden bist und dein Abo innerhalb von 30 Tagen wieder kündigst, bekommst du alle bereits gezahlten Kosten zurückerstattet!

IPVANISH BESUCHEN

Coupons

Es gibt es immer wieder „frische“ Coupons auf VPNVETERAN.com zu ergattern. Darüber können Sie tolle Rabatte einlösen, wie dieser IPVanish Test es gezeigt hat. Schauen Sie also immer wieder mal gerner vorbei. Es lohnt sich!

IPVanish Übersicht: Alle Merkmale auf einem Blick

Du hast nicht viel Zeit?

Dann findest du hier die wichtigsten Merkmale auf einem Blick:

Charakteristik Angaben
Ihre Aktivitäten im Internet sind nicht nachvollziehbar? Ihre Privatsphäre ist geschützt
Die Nutzung von Torrents ist möglich? Gelingt
Netflix US, UK, CA, DE, FR, ES, IT
Mehrfaches Log-in ∞ Gleichzeitiges Log-in mit mehreren Geräten
Länder, die abgedeckt sind 75+
Diese Betriebssysteme werden unterstützt Windows, macOS, Linux, Android, iOS, Chrome, router, fire TV
Geld-zurück-Grarantie? 30 Tage nach Kaufdatum
Internet Protokolle IKEv2, OpenVPN, IPSec, WireGuard
Daten Ohne Limit
Datenverschlüsselung Maximale Sicherheit aufgrund AES 256-Bit Verschlüsselung
Persönliche IP 40.000+
Serverstandorte 2.000+

IPVanish Test: Für welche Zwecke eignet sich das VPN?

Du möchtest mit dem VPN streamen oder geografische Sperren umgehen?

Ich habe verschiedene Tests durchgeführt, um herauszufinden, ob sich das VPN dafür eignet.

Dies waren meine IPVanish Erfahrungen:

  • Netflix: IPVanish stellt seinen Kunden über 2.000 Server an mehr als 75 Ländern zur Verfügung. Das große Servernetzwerk hat zum einen positive Auswirkungen auf die Streaming-Geschwindigkeiten, zum anderen kannst du dadurch geo-blockierte Inhalte aus zahlreichen Ländern freischalten. US Netflix, HBO Max, Disney+ und Amazon Prime Video konnte ich mit diesem VPN problemlos umgehen. Nur der BBC iPlayer hat mein Set-up erkannt und konnte nicht entsperrt werden.
  • Torrent: Wenn du das VPN zum Torrenting benutzen willst, habe ich gute Neuigkeiten. IP Vanish verfügt über P2P-kompatible Server und kann für das Herunterladen von Torrents benutzt werden. Zudem sorgt die DNS Leak Protection dafür, dass du vollkommen anonym im Netz unterwegs bist und deine Aktivitäten nicht verfolgt werden können (von illegalen Handlungen im Netz rate ich aber trotzdem ab!).
  • China: Die Regierung in China hat viele beliebte Internetseiten wie Facebook und Google für seine Bürger gesperrt, weswegen viele Reisende ein VPN für den Aufenthalt benutzen. In diesem Punkt konnte sich IPVanish jedoch nicht beweisen, weswegen ich für die Benutzung in China auf einen anderen Anbieter zurückgreifen würde.
  • Videospiele: Als Letztes habe ich getestet, ob sich das IP Vanish VPN für Videospiele eignet. In diesem Punkt habe ich nur Positives zu berichten. Die Geschwindigkeiten sind schnell und die Ping-Zahlen niedrig, sodass du auch Multiplayer-Games ohne Verzögerungen spielen kannst.

ipvanish test

Funktionen im IPVanish Test

Die wichtigsten Funktionen von IP Vanish auf einem Blick:

  • Split Tunneling: Split Tunneling beschreibt die Funktion auszuwählen, welche Seiten über eine VPN-Verbindung und welche Seiten mit deiner regulären Internetverbindung geöffnet werden sollen. Dies kann beispielsweise hilfreich sein, wenn du dich nur auf unsicheren Seiten schützen willst. Das IP Vanish VPN bietet diese Funktion für Firestick und mobile Geräte an.
  • Automatischer Kill Switch: Zudem bietet IP Vanish für Windows, MacOS und Android einen automatisierten Kill Switch an, der unabsichtliche Datenleaks verhindert. Dafür trennt der Kill Switch automatisch deine Internetverbindung, wenn deine VPN-Verbindung unterbrochen wird.
  • DNS Leak Protection: Die Funktion DNS Leak Protection anonymisiert deine DNS-Anfragen und verhindert, dass deine Daten über Drittanbieter umgeleitet werden. Somit vermeidest du unabsichtliche Datenleaks und garantierst deine virtuelle Sicherheit.
  • Ad- und Malware-Blocker: Für optimalen Schutz empfehle ich, den Red Morph Ad- und Malware-Blocker von dem IPVanish VPN zu benutzen. Der Blocker verhindert das Setzen von Cookies und das Downloaden/ Öffnen von Malware-anfälligen Inhalten. Zudem blockiert es nervige Anzeigen und Werbungen im Netz, sodass du sicherer und entspannter im Internet surfen kannst.
  • SOCK5 Proxy: Der SOCK5 Proxy ist ein Internetprotokoll, dass deine IP-Adresse ändert und für das Umgehen von geografischen Sperren eingesetzt werden kann. Der Proxy verschlüsselt nicht gleichzeitig deinen Datenverkehr, was zwar für weniger Sicherheit, aber dafür für bessere Geschwindigkeiten sorgt und sich perfekt zum Streamen eignet.
  • VPN Protokolle: Des Weiteren stellt IP Vanish seinen Kunden beliebte VPN Protokolle wie OpenVPN, IKEv2, IPSec und sogar das neuste Protokoll WireGuard zur Verfügung, sodass du das beste Protokoll für deine Aktivitäten nutzen kannst. Das OpenVPN gilt momentan als sicherstes VPN-Protokoll, aber auch WireGuard wird immer beliebter!
  • Automatischer Startup: Darüber hinaus kannst du auf Android-Geräten den automatischen Startup aktivieren, sodass deine VPN-Verbindung automatisch aktiviert wird, sobald du dein Gerät einschaltest.

ipvanish test

Windows-Anwendung im IPVanish VPN Test

Für meine IPVanish Review habe ich das VPN hauptsächlich mit einem Windows-Gerät getestet.

Dies sind meine Beobachtungen:

Design: 

Als ich das IP Vanish VPN getestet habe, ist mir sofort das außergewöhnliche Design der Desktop-App aufgefallen.

Die meisten VPN-Anbieter haben ein minimalistisches Interface, das sich hauptsächlich um den An-/Aus-Knopf für das Aktivieren und Deaktivieren der VPN-Verbindung zentriert.

Bei dem IP Vanish erscheint der Verbindungsknopf jedoch diskret in der oberen rechten Ecke. Besonders modern sieht das Design zwar nicht aus, aber sobald man sich einmal mit der Anwendung befasst hat, kann man sich schnell zurechtfinden.

Zudem findest du bei dieser App mehr Informationen über deine momentane VPN-Verbindung als bei anderen Anbietern.

Einstellungen:

Die Einstellungen befinden sich auf der linken Seite der Desktop-App.

Hier kannst du in nur wenigen Klicks die Einstellungen nach deinen Bedürfnissen konfigurieren.

Ich empfehle, den Kill Switch einzuschalten, um deine Daten rund um die Uhr zu schützen.

In dem Tab „Serverliste“ kannst du zudem ein Land für deinen Server auswählen, mit dem du dich verbinden möchtest.

In der Liste findest du mehr als 75 verschiedene Länder, mit denen du dich verbinden kannst, um geografisch-gesperrte Inhalte zu entsperren.

Deine Favoriten kannst du praktischerweise markieren, sodass du sie in Zukunft leichter wiederfindest.

ipvanish einstellungen

Welche anderen Betriebssysteme sind mit IPVanish kompatibel?

Mit nur einem Abo kannst du das VPN auf beliebig vielen Geräten benutzen.

Diese Betriebssysteme sind mit dem Anbieter kompatibel: [field_supported_devices]

IPVanish Test Ergebnisse

Damit du meine Bewertung besser nachvollziehen kannst, erkläre ich hier noch einmal im Detail, wie ich die Geschwindigkeiten und Sicherheit des Anbieters getestet habe:

Geschwindigkeiten im IPVanish Test: 

Um die Geschwindigkeiten des IPVanish VPNs zu testen, habe ich zuerst meine Ausgangsgeschwindigkeit ohne VPN aufgezeichnet und anschließend die Connection Speed mit dem VPN gemessen.

Dafür habe ich sowohl die Upload- als auch Downloadgeschwindigkeit betrachtet. Außerdem habe ich mich mit verschiedenen VPN-Servern in unterschiedlichen Ländern und Kontinenten verbunden, um einen realistischen Durchschnittswert zu ermitteln.

Generell sollte ich dazu anmerken, dass die Geschwindigkeiten bei jedem Nutzer variieren können, da sie von verschiedenen Faktoren wie z.B. deiner Ausgangsgeschwindigkeit und den Servern, mit denen du dich verbindest, beeinflusst werden.

Im Allgemeinen kann ich sagen, dass das IPVanish VPN zwar nicht das schnellste ist (, womit es einst geworben hat), dennoch stabile Durchschnittswerte von circa 50 Mbps erreichen konnte.

In einigen Ländern, die weit von meinem Ausgangspunkt entfernt waren (z.B. Sydney und Los Angelos), lag die Geschwindigkeit mit circa 30 Mbps etwas niedriger, in anderen Ländern dafür auch etwas höher (70 – 80 Mbps).

Diese Geschwindigkeiten sind alle vollkommen ausreichend, um ohne Verzögerungen zu streamen und live Spiele zu spielen!

ipvanish kostenlos testen

DNS Leaks und Torrenting im IPVanish Test:

Als Nächstes habe ich mein VPN-Set-up über die Seite iPleak.net nach IPv4, IPv6 und WebRTC Leaks untersucht, um herauszufinden, ob das VPN auch sicher ist und deine Anonymität im Netz wirklich gewährleistet.

Das VPN verspricht einen DNS Leak Schutz, der deine DNS-Anfragen anonymisiert und vor neugierigen Augen dritter schützt.

Zu meinem großen Erfreuen scheint dieser Schutz zuverlässig zu funktionieren. Ich konnte nämlich keinerlei Leaks feststellen.

Die Verbindung ist also absolut sicher und du kannst dir sicher sein, dass deine Aktivitäten im Netz nicht verfolgt werden können und deine Daten nicht angegriffen werden können!

Kundenservice im IPVanish Test

Zu guter Letzt habe ich auch noch den Kundenservice für meine IPVanish Bewertung getestet.

Im Großen und Ganzen war ich auch an dieser Stelle mit dem VPN-Dienst sehr zufrieden.

Der VPN-Anbieter stellt seinen Kunden mehrere Möglichkeiten als Hilfestellung zur Verfügung. Auf der offiziellen Support-Seite von IPVanish findest du bereits Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Außerdem kannst du den Kundendienst auch per E-Mail oder Live-Chat kontaktieren.

An dieser Stelle muss ich jedoch auch anmerken, dass der Kundenservice hauptsächlich auf Englisch ist. Die FAQs auf der Support-Seite ist nur auf Englisch verfügbar und wenn du den Kundenservice auf Deutsch kontaktierst, bekommst du hauptsächlich automatisierte Antworten geboten.

Auf Englisch kannst du jedoch wunderbar mit einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin chatten und sofort Hilfe bekommen!

IPVANISH BESUCHEN

Vergleiche und Alternativen

Du bist noch nicht zu 100% überzeugt?

Dann könnten dir diese zwei Alternativen gefallen:

  • IPVanish vs. ExpressVPN: Obwohl das IP Vanish VPN bereits sehr gut ist, muss ich sagen, dass es nicht ganz mit dem ExpressVPN mithalten kann. Dieser Anbieter hat seinen Sitz auf den britischen Jungferninseln, was in Bezug auf Datenschutz ein deutlich besserer Standort ist. Außerdem bietet es noch bessere Geschwindigkeiten zum Streamen. Genaue Details findest du in meiner Rezension über das ExpressVPN.
  • IPVanish vs. CyberGhost: Auch das CyberGhost ist meiner Meinung nach noch ein „klein bisschen“ besser als das VPN IP Vanish. Sein Sitz liegt in Rumänien und die Geschwindigkeiten sind noch etwas stabiler. Mehr Informationen und genaue Testergebniss findest du in meiner Bewertung von CyberGhost.

FAQ

Ist IPVanish ein starkes VPN?

In Bezug auf Geschwindigkeiten und Sicherheitsfunktionen ist das IPVanish ein sehr starkes VPN.

IPVanish bietet gute Upload- und Download-Speeds und es verfügt über eine gute Datenverschlüsselung und praktische Zusatzfunktionen. Allerdings liegt der Sitz des Anbieters in den USA, was aus Datenschutz-Gründen bedenklich ist.

Kann IPVanish verfolgt werden?

Nein, das IPVanish sorgt für absolute Anonymität im Netz, sodass deine virtuellen Aktivitäten nicht verfolgt werden können.

Dafür ändert der Service deine IP-Adresse und schützt deine Daten mit einer 256-Bit-Verschlüsselung. Achte zusätzlich darauf, den Kill Switch einzuschalten, um unabsichtliche Datenleaks zu vermeiden und schon hast du ein sicheres VPN-Set-up!

Kann ein VPN gehackt werden?

Ja, auch, wenn es sehr selten vorkommt, können auch VPNs gehackt werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass du gehackt wirst, ist mit einem VPN zwar äußerst gering, dennoch können äußerst raffinierte Hacker möglicherweise die Datenverschlüsselung umgehen und deine Daten trotz VPN angreifen.

Außerdem solltest du Viren-anfällige Internetseiten und Spam-Mails, in denen sich möglicherweise Malware befindet, auch vermeiden, indem du ein VPN benutzt!

Fazit des IPVanish Tests 2023: Lohnt sich das VPN?

Im Großen und Ganzen war ich mit dem IPVanish VPN sehr zufrieden.

Die Geschwindigkeiten sind durchaus gut und eignen sich sowohl zum Streamen als auch zum Zocken.

Zudem konnte ich fast alle Streaming-Seiten mit dem Anbieter entsperren. In China funktioniert das VPN allerdings nicht.

Dazu hat mich der Dienst in puncto Sicherheit größtenteils überzeugt. Die Sicherheitsfunktionen wie der Kill Switch und die DNS Leak Protection sowie die raffinierte Datenverschlüsselung sorgen für Anonymität und Sicherheit im Netz.

Lediglich der Sitz in den USA hat mich etwas stutzig gemacht. In den USA darf die Regierung im Rechtsfall nämlich nach Datenaufzeichnungen der VPN-Dienste fragen. Das IP Vanish VPN folgt zwar einer No-Log-Richtlinie, aber der Standort ist trotzdem nicht optimal.

In diesem Punkt ist das ExpressVPN etwas besser. Meiner Meinung nach ist es der sicherste VPN-Dienst auf dem Markt und auch in Bezug auf Geschwindigkeiten und für das Umgehen von Geoblockierungen hat dieser Anbieter noch etwas mehr zu bieten. Darüber hinaus kannst du auch diesen Dienst mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie einen Monat lang risikofrei testen!

IPVANISH BESUCHEN

8.5 Gesamtpunkt
IPVanish Test 2023: Schnell und sicher!

Das IPVanish VPN überzeugt mit stabilen Geschwindigkeiten und exzellenten Sicherheitsfunktionen.

Privatsphäre und Sicherheit
8
Funktionen
9
Kundenservice
8
Preis-Leistungs-Verhältnis
9
Benutzerfreundlichkeit
8.5
VORTEILE
  • AES-256-Bit-Verschlüsselung
  • Stabile Geschwindigkeiten
  • P2P-kompatibel
  • Kill Switch
  • Split Tunneling
  • DNS Leak Protection
  • Ad- und Malware-Blocker
  • OpenVPN und WireGuard
NACHTEILE
  • Funktioniert nicht in China
  • Sitz in den USA
  • Kundenservice nur auf Englisch

Monika ist freiberuflicher Übersetzer und Autor. Ihr kreativer Output deckt ein breites Spektrum an Technologiethemen wie Sicherheit und Datenschutz ab. Sie beschränkt sich nicht nur auf einfache Artikel, sondern schreibt auch Leitartikel und Rezensionen.

Wir sind gespannt auf Ihre Meinungen

Einen Kommentar hinterlassen

VPNveteran.com